Naruto-The-RPG

Naruto RPG - Hier Lebt man seinen eigenen Ninja-Weg
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Konoha] Uchiha-Guide

Nach unten 
AutorNachricht
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 3:35 pm

Der Uchiha-Clan




Wohnsitz:
  • Konoha-Gakure [Feuerreich]



Members:


Geschichte:
  • Zu einer Zeit, in der es, die uns heute bekannten Dörfer noch nicht gab, in dem Feudalherren das Land noch nicht unter ihren Bannern vereinigen konnten und zahlreiche Clans um Besitztümer kämpften. In dieser Periode gab es allen voran zwei bedeutsame Clans, die mächtigen Senju, die ihre Vormachtstellung bereits ausgebaut hatten, sowie Uchiha, ein junger, aufstrebender Clan, der Senju von Beginn an ein Dorn im Auge war.
    Freilich hatte dies zahllose Konflikte zufolge – Heuerte eine Seite Senju an um einen Auftrag zu erledigen, konnte man sich sicher sein, dass sich die Gegenseite darauf Uchiha als Beistand holte – Es war ein blutiges Ringen um Macht, welches bis zu unser heutigen Zeit glücklicherweise nie mehr passiert war.
    Beinahe ist es schon selbstverständlich, dass sich in all den Schlachten legendäre Führer erheben sollten – Auf Seiten Uchiha's, war es ein Jüngling namens Madara, dessen markantestes Merkmal zweifellos sein ungewöhnliches Chakra sein sollte, das sogar sein Leben über alle Normen hinaus verlängerte. Der Anführer Senju's hörte auf den Namen Hashirama – Ein vielgerühmter Shinobi, dessen Kompetenzen unangefochten und sogar von seinen Feinden bewundert wurde, sein Name war es, der zu dieser Zeit sicherlich in jedermann schonmal gehört hatte.
    Madara hatte zwar das ohnehin schon mächtige Bluterbe der Uchiha, das Sharingan, um eine Stufe erweitert, dennoch fürchtete er, sich nicht gegen Hashirama behaupten zu können, vor allem, das „Mangekyou Sharingan“, wie es auch heute noch genannt wird, ihm allmählich das Augenlicht raubte – Madara ging einen Schritt weiter und raubte seinem Bruder, dessen Können unter den Clansleuten ebenfalls gepriesen war, die Augen um eine neue Stufe des Sharingan von seinem lästigen Nebeneffekt zu befreien und es zu perfektionieren. Bis heute streitet man sich übrigens um eine Tatsache : Hat Madara seinem Bruder eigennützig die Augen genommen oder hatte sich sein Bruder breitwillig geopfert ?
    Wenig später jedoch, bot Senju einen Friedensvertrag an, man hatte all diese Schlachten satt, das unnötige Leid überdrüssig und wollte eine friedlichere Ära schaffen, auch unter Uchiha herrschte großteils diese Einstellung. Madara jedoch war in krasser Opposition zu diesem Vertrag, der gleichzeitig die Gründung eines Shinobi-Dorfes, in dem sie friedlich nebeneinander existieren sollten sowie dem ganzen Reich des Feuer Sicherheit bieten, ein System das sich nach und nach übrigens in allen großen Nationen durchsetzte.
    Unter dem Druck seiner eigenen Leute gab der junge Anführer der Uchiha jedoch nach und unterzeichnete widerwillig den Friedensvertrag, doch statt alle Probleme bei Seite zu räumen, erschuf der Vertrag ein gänzlich Neues – Wer sollte über das Dorf herrschen und den Titel des ersten Hokage bekleiden ? Im Grunde war man sich einig, dass ein Mann für diesen Posten wie geschaffen war : Hashirama Senju. Sogar unter den Uchiha genoss er einen hervorragenden Ruf und wurde nur alzu bald zum Hokage ernannt. Madaras Zorn wurde erneut entfacht, sah er in diesem Akt jedoch die Macht Uchihas endgültig schwinden, glaubte er, dass damit alle Opfer der Vergangenheit zunichte gemacht wären und Uchiha nicht mehr geworden wäre als ein Schoßhund Senjus. Doch selbst unter seinen Anhängern fand der mächtige Shinobi kein Ohr, viel mehr warf man ihm vor, dass er die alten Konflikte nur wieder entfachen wollte und er von Neid und Hass zerfressen war.
    Seine Konsequenz daraus war, dass er das Dorf hinter sich ließ und seinen eigenen Weg ging – Augenscheinlich sollte dies die Probleme um die Herrschaftsansprüche gelöst haben. Hashirama hingegen sah in Madara weiterhin eine ernstzunehmende Gefahr für das junge Dorf, das man den Namen „Konohagakure“ gegeben hatte. Selbst ohne Gefolgschaft war Madara ein mächtiger Shinobi, der nur allzu rasch neue Verbündete um sich scharen konnte um die bestehende Dorfstruktur zu stürzen.
    So fasste der erste Hokage den Beschluss dem Uchiha zu folgen und sein Treiben ein für alle Mal zu beenden – Die beiden mächtigen Shinobi trafen an einem Ort aneinander, das heute unter dem Namen „Valley of End“ bekannt ist, auch wenn dort ironischerweise im Grunde rein gar nichts beendet wurde, doch dazu später mehr.
    Ein bis dato niemals da gewesener Kampf entfachte, der selbst bis in die heutige Zeit jegliche erdenkliche Dimension sprengt, kämpfte man doch nicht nur aus eigenen Kräften heraus, sondern führte Bijuu, mächtige Chakrawesen in den Kampf, von denen sich Madara den Mächtigsten mithilfe seines Sharingan gezähmt hatte, Hashirama hingegen mithilfe seines eigenen Bluterbes dem „Mokuton“ einige unter seine Kontrolle gebracht hatte.
    Schlussendlich unterlag Madara im Kampf und wurde getötet – Zumindest nahm man dies allerorts an, selbst der Hokage zweifelte nicht daran, dass der Uchiha sein Leben endgültig ausgehaucht hatte, aber durch irgendeine unbekannte List hatte der ehemalige Anführer der Uchiha seine zahllosen Wunden überlebt.

    Doch dem Clan sollte keine Ruhe gegönnt werden, wurden sie nach dem Fall ihres mächtigsten Mannes doch allerorts diskriminiert, als Kriegstreiber und Missgünstlinge, vielleicht lag es daran, dass man sie um ihr gefürchtetes Bluterbe beneidete oder, dass man weitere Putschversuche vermutete, doch war Uchiha allgemein geächtet.
    Nachdem Hashirama abgetreten war und sein jüngerer Bruder das Amt des Hokage übernommen hatte, sprach er dem Uchiha-Clan das Amt der Militärpolizei, die für Frieden innerhalb des Dorfes sorgen sollte zu, eine Position, die ihnen das Gefühl geben sollte, wieder mehr Macht inne zu haben, sie insgeheim jedoch nur näher an Senju band.
    In der Zeit des Nidaime Hokage kehrte so relative Ruhe ins Dorf ein und längere Zeit begnügte sich der Clan mit seinem Posten. Jahr um Jahr verging, der zweite Hokage legte sein Amt nieder und ein weiterer folgte ihm, das erste Mal niemand aus den Reihen Senjus sondern aus der Familie Sarutobi.
    In seiner Periode sollte der Konflikt flammte der Konflikt erneut auf, wenn auch weniger offensichtlich – Uchiha war seine Position leid, das alte Gedankengut Madaras kam wieder auf und man sah sich nunmehr tatsächlich als Schoßhunde Senjus an und der alte Hass entbrannte in den Herzen der Uchiha wieder , man formierte sich neu, verborgen und doch vor den Augen aller. Federführend war ein Manns namens Fugaku, der ebenfalls zwei Söhnen, Itachi und Sasuke das Leben schenken sollte.
    Erstgenannter Sohn sollte in diesem Konflikt die wohl bedeutsamste und grausamste Rolle spielen – Er besaß kaum da gewesenes Talent und zählte zusammen mit seinem besten Freund Shisui Uchiha sicherlich zu den begabtesten Shinobi, die der Clan jemals hervor gebrachte hatte. Zwar war der Uchiha-Sprössling nur wenige Jahre alt, dennoch nahm er die Grausamkeit des Krieges, in dem sich das Reich des Feuers mit Iwagakure, war – Viele Stimmen meinen, dass er von den zahllosen Verlusten regelrecht traumatisiert wurde und derartiges in Zukunft vermeiden wollte. Trotz oder vielleicht gerade aufgrund der rauen Zeit entwickelte sich Itachi rasant, meisterte alle Shinobi-Bürden mit Leichtigkeit und hatte bereits im zarten Alter von dreizehn Jahren einen hohen Rang innerhalb der ANBU inne.
    Innerhalb des Clans wollte man ihn als Informationsquelle benutzen, die Zugriff bis in die höchstens Instanzen Konohagakures hatte, was den Putsch, den man gegen den Hokage plante, maßgeblich erleichtern sollte. Doch Itachi, geprägt durch die Grausamkeit des Krieges in seinen jungen Jahren, hatte den Frieden zu schätzen gewusst und wollte diesen wahren – Uchiha zu unterstützen hätte aber zwangsläufig den Ausbruch eines ausgewachsenen Bürgerkrieges bedeutet, der als Folge vermutlich auch Angriffe anderer Nationen hatte, würde Konoha durch diese Schwächung doch eine ideale Beute werden.
    Insgeheim stellte sich Itachi auf die Seite des Hokages, von dem er in Zusammenarbeit mit dem Ältestenrat den Auftrag erhielt seinen Clan vollkommen auszulöschen.
    Man kann lediglich darüber mutmaßen, doch irgendwann in seiner Zeit als Anbu war der junge Shinobi auf Madara Uchiha getroffen, der ob seines abnormalen Chakras die Zeit überdauert hatte – Jener grollte seinem Clan aufgrund des Verrates aus älteren Tagen noch und unterstütze Itachi in seinem Vorhaben, wollte er doch selbst Rache an seinen Leuten.
    Er vertraute ihm die Geheimnisse des Mangekyou Sharingan an, woraufhin Itachi Shisui erschlug und somit die erste Stufe des legendären DouJutsu erhielt.
    Schlussendlich kam es zu dieser grausamen Nacht, über die sogar am heutigen Tag noch Schauergeschichten erzählt werden – Mithilfe von Madara löschte Itachi beinahe den gesamten Clan aus. Doch obwohl Itachi in dieser Nacht jedes Quäntchen seiner Selbst aufgab um Freunde, Verwandte und Bekannte töten zu können, brachte er es sich übers Herz seinen jüngeren Bruder zu töten. Bereits zu diesem Zeitpunkt plante Itachi seinen Tod, pflanzte Hass und Rachegelüste in das Herz seines geliebten Bruders und flüchtete, wie ihm aufgetragen wurde aus dem Dorf – Alles sollte aussehen, als wäre das Massaker die Ausgeburt Itachis kranken Geistes gewesen, anstatt eine Mission, die vom Hokage selbst in Auftrag gegeben wurde.

    Itachi ging zu Akatsuki und blieb erst einige Jahre im Verborgenen. Nun war Sasuke anscheinend der einzige überlebende Uchiha, nichts ahnend von der Täuschung seines Bruders und des Hokage, lebte er in Hass zu Itachi und wollte nur Rache. Er trainierte und lebte nur auf diese Rache hin, sie verdarb den Uchiha und brachte böses Blut in seinen kleinen Körper. Was niemand zu dieser Zeit ahnte war das es einen weiteren überlebenden gab, Nadori. Nun aber folgte eine traurige Zeit der Uchiha. Sasuke wurde wie sein Bruder damals hoch angesehen in Uchiha, im Team 7 ging er unter die Lehre von Hatake Kakashi. Dieser Jonin besaß ein Implantiertes Sharingan und wenn er Sasuke auch nicht viel über das Sharingan beibringen konnte, so lehrte er dem kleinen Uchiha zu mindestens eine ebenfalls sehr effektive Technik. Mit Chidori erlangte Sasuke zu großer Stärke, in seinem alter eine so hochrangige Technik zu beherrschen war eine Kunst. Als nach vielen Jahren Itachi wieder auftauchte, machte Sasuke natürlich sofort wieder jagt auf seinen Bruder und fand ihn auch. Doch trotz des Sharingans und des Chidori konnte er nichts gegen Itachi ausrichten, stattdessen durchlebte er dank dem Tsukiyomi ein erneutes mal die Hölle der "einen Nacht". Verzweifelt suchte Sasuke nach neuer Macht und verließ so Konoha und ging zu Orochimaru. Dabei geriet er in einen Kampf mit seinem besten Freund Uzumaki Naruto. Doch statt ihn umzubringen und das Mangekyou Sharingan zu erlangen, so wie es sein Bruder es wollte, ging, so meinte Sasuke, er seinen eigenen Weg. Wo er doch eigentlich das gleiche tat wie auch Itachi damals. Er verließ das Dorf, ließ seine Freunde zurück und schloss sich einem Verbrecher an. Bei Orochimaru lernte Sasuke sein Sharingan und Chidori zu perfektionieren. Dazu auch noch wurde er ein Meister in allen drei Shinobi Kampfkünsten. Von Chidori besaß er nun mehrere Visionen und selbst mit der Macht des dunklen Chakra das ihm das Mal des Fluches gab war er überzeugt nicht stark genug zu sein. Nach mehr als zwei Jahren verließ er Orochimaru, dabei versiegelte er diesen noch in sich um an noch mehr Macht zu gelangen. Mit einem selbst erstellten Team machte er Jagd auf seinen großen Bruder.
    Bald hatte er Itachi gefunden und es kam zu einem Kampf der beiden Uchiha. Itachi verriet Sasuke dabei alle Geheimnisse über das Mangekyou Sharingan und über Madara Uchiha. Am Ende starb Itachi durch seine Krankheit, auch Sasuke war dem Tod nah wurde aber von Madara Uchiha gerettet. Von diesem erfuhr er endlich alle Geheimnisse, dass es nicht seines Bruders Schuld war das der Uchiha Clan ausgerottet wurde, auch verriet er ihm alle Geheimnisse über Konoha und sich selber. Madara betörte Sasuke auf seine Seite um mit ihm Gemeinsam Konoha zu vernichten. Sasuke erweckte nun endlich sein eigenes Mangekyou Sharingan und schloss sich Akatsuki an und griff zusammen mit Madara das Dorf Konohagakure an. Sie waren im Vorteil da Konoha geschwächt war, selbst Naruto Uzumaki war in seinem Zustand machtlos gegen Sasuke der nach Madaras Willen handelte.Als Naruto gegen Sasuke kämpfte und am Ende versagt schaffte er es Sasuke wieder zu besinnen, starb kurz darauf aber, der Uchiha begriff endlich was Madara vorhatte und stürzte sich in den Kampf mit ihm. Am Ende unterlag Madara dem allmächtigen Sharingan von Sasuke, doch auch Sasuke kam bei diesem Kampf zu Tode. Es schien das aus des Uchiha Clans zu sein.

    Doch nein! Ein einzelner Uchiha, namens Nadori, verließ sein Dorf vor dem Massaker unerwartet und ließ sich in Kirigakure nieder, der Grund wieso dieser das tat ist und wird immer ein Rätsel sein. Es vergingen nur wenige Jahre und Nadori hatte eine Frau und 2 Kinder. Nadori und seine Familie wanderten aus Kirigakure aus als dort ein Bürgekrieg ausbrach und flüchteten zurück in Nadoris alte Heimat. Dort bekamen seine Kinder, Kinder, diese auch Kinder und die wiederum auch Kinder, usw. usf.. Jedenfalls wurde der Clan wieder neu aufgebaut und blühte in einem neuen Glanz, dem Glanz der Reinheit und des Friedens. Zwar hatten sie noch nicht die alte Macht wie früher - arbeiteten aber dennoch daran immer besser im Umgang mit dem Sharingan zu werden. Es heißt das Madara Uchiha ein buch geschrieben hat wo alle Geheimnisse des Mangenkyou Sharingan's aufgelistet wurden. Wo sich dieses Buch befindet ist ein Rätsel und wird bis auf Weiteres warscheinlich auch ein Rätsel bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 3:36 pm

Wichtige/Legendäre Personen:
  • Uchiha Madara: Der unglaublichste Uchiha aller Zeiten war eindeutig Uchiha Madara . Seine Geschichte beginnt noch vor der Gründung Konohagakures und endet erst mit der Vernichtung der alten Akatsuki Organisation. Der über 100 Jährige Uchiha war der Grund für soviel Leid in der Welt, sein Hände waren überall mit im Spiel, vom Geheimen Leader Akatsuki bis zum Rang des Mizukage. Doch beginnt seine Geschichte wohl genau so unglaublich wie sie endet. Madara Uchiha gehörte zum alten Uchiha Clan an, damals als es noch keine Reiche oder Dörfer gab und die Shinobi in Clans umher reiste gegen andere Clans kämpften, Land gewannen und sich neue Shinobi Techniken aneigneten. In dieser Zeit war Madara noch recht jung, trotzdem gehörten er und sein Bruder Izuna zur Elita der Uchihas. Sie beide waren auf dem selben Level und hatten bereits in so jungen Jahren das Mangekyou Sharingan erweckt. Madara war mit seinem Bruder einer der ersten der das Mangekyou Sharingan entdeckt hatte.
    Die beiden Uchiha Brüder übernahmen schnell die Führung über den Uchiha Clan, sie beide an der Spitze erlebte der Uchiha Clan wohl seine gloreichste Zeit. Keiner konnte es mit ihnen aufnehmen, sie schienen unbesiegbar zu sein mit ihrem Sharingan und Mangekyou Sharingan. Nur der Senju Clan schien den Uchiha gewachsen zu sein. Schlacht um Schlacht wurde geschlagen doch die Senju waren mit ihrem Anführer Hashirama Senju anscheinend einfach nicht zu schlagen. Nicht einmal Madara konnte gegen Hashirama bestehen. Dazu kam auch noch das Madara unter den Nebenwirkungen des Mangekyou leidete, er verlor das Licht in seinen Augen und verfiel in Dunkelheit. Man sagt er habe seinem Bruder in der Nacht die Augen raus gerissen, nur um wieder zu Macht zu gelangen. Die Wahrheit hinter diese Lüge ist diese, niemals hätte Madara seinem Bruder so etwas angetan viel zu sehr liebte er ihn. Nein, Izuna selber hatte entschieden Madara seine Augen zu überlassen, worauf er leider starb. Nun besaß Madara die Macht, er besaß ein neues Mangekyou Sharingan welches ihm unendliches Licht spendete und seine Macht bis ins Unendliche steigerte. Die Senju aber boten dem Uchiha Clan Frieden an, sie wollten zusammen leben, zusammen sterben, zusammen kämpfen.
    Madara sprach zu den Uchiha, machte ihnen klar das sein Bruder sich nicht umsonst geopfert hatte und er nun die Macht besaß die Senju zu vernichten. Die Uchiha aber hatten den glauben in Madara verloren, sie bekamen angst vor ihm und seiner angeblichen tat. So kam der Frieden und die Uchiha und die Senju bildeten Konoha. Das Dorf wuchs schnell und viele andere Clans schlossen sich ihnen an, dies war der beginn der Reiche und der Shinobi Dörfer. Es gab keinen Krieg mehr unter den Clans, sie lebten nun in Frieden zusammen. Macht war nur noch eine Nebensache. Hashirama wurde zum Hokage ernannt und herrschte über Konoha, Madara war aber mit seiner Politik nicht einverstanden und wollte selber an den Thron von Konoha. Jedoch wollte niemand einen Bruder töteten Hokage, so verließ Madara das Dorf.
    Aber er kam zurück und wollte Rache nehmen an Konoha. Aber selbst mit der Hilfe von Kyuubi konnte er nicht Hashirama und sein Gefolge besiegen, er wurde geschlagen und für Tod erklärt. Im Schatten der Welt erholte sich der angebliche Tote und mit neuer Kraft versuchte er einen erneuten Ansturm auf Konoha, ein erneutes mal mit dem Kyuubi. Doch auch das erneute mal wurde er besiegt, dieses mal vom Yondaime Hokage. Madara war schwach geworden, doch nicht am Ende. Er holte sich Hilfe. Zum einem war das seine Organisation Akatsuki die er jedoch aus dem Hintergrund lenkte und da war noch Uchiha Itachi mit dem er gemeinsame Sache machte. Er half Itachi an Macht zu gelangen und hoffte mit ihm zusammen zu mindestens die Uchiha auszurotten die ihn so bitter verraten hatten. Itachi jedoch konnte es nicht schaffen alle Uchiha zu vernichten, zu sehr liebte er seinen Bruder Sasuke. Somit war Itachi wieder nutzlos für Madara, er merkte wie der Uchiha sich gegen ihn richtete doch noch war nicht alle Hoffnung verloren. Denn es brachte nicht nur schlechtes das Sasuke überlebt hatte, in ihm schlummerte nämlich eine Macht mit der es kein anderer Uchiha jemals aufnehmen sollte. Doch zuvor lag seine Hoffnung in Akatsuki, Sasuke musste erst reifen.
    In dieser Zeit war Madara anscheinend als Mizukage beschäftigt, jedoch weiß man nicht mehr über seine Regenschaft.
    Nach einiger Zeit war Akatsuki endlich stark genug um etwas auszurichten. Auch Sasuke war gewachsen und seine Macht war gestiegen. Madara versuchte nun wieder Rache an Konoha zu nehmen, mit Sasuke denn er auf seine Seite locken konnte war er sich seines Siegs sicher. Akatsuki erfüllte ebenfalls seine Aufgabe, sie schwächten Konoha so stark das Madara mit Sasuke leichtes Spiel haben sollten. Alles verlief nach Plan bis sich jedoch Sasuke gegen Madara stellte, in einem epischen Kampf gewann Sasuke auch wenn er ebenfalls in den Tot stürzte. Madara ist zwar kein sehr bliebter Teil des Uchiha Clans, doch trotzdem ist er ein Teil des Clans sogar sehr wichtiger und prägender Teil. Einige Uchiha verehren ihn sogar noch Heute und folgen seinem Beispiel von Machtgier und Rache. Zum Glück aber erkennen die meisten Uchiha das wahre Gesicht von Madara.


  • Uchiha Itachi: Itachi genießt nicht sehr viel Ruhm im Uchiha Clan. Er war es der vor vielen Jahren den Uchiha Clan bis auf Sasuke und einige Überlebende, von denen die heutigen Uchiha abstammen, vollkommen ausgerottet. Itachi war ein Genie, mit 7 wurde er Genin und mit 10 bereits Chunin. Bereits da galt er als große Hoffnung des Uchiha Clans und so kam es auch, mit 12 Jahren wurde er zu einem Anbu und erweckte bereits in diesem alter das Mangekyou Sharingan. Er bekam dabei Hilfe von Madara Uchiha. Das junge Genie war auch wichtig für Konoha, denn Konoha erkannte welche Macht die Uchiha hatten und fürchteten sie würden das Dorf übernehmen. Itachi war nicht nur stark genug, als Uchiha konnte er auch ohne Problem diese tat erledigen. Ihm wurde aufgetragen den Uchiha Clan auszurotten, was er dann auch tat. Seit dem lebte er als Verbrecher und wurde ein Mitglied der Organisation Akatsuki. Es bliebt natürlich ein Geheimnis das Konoha beauftragt hatte den Clan auszurotten, so lebte der Uchiha mit dieser Bürde. Doch wieso nahm er solch eine Last auf sich?
    Es war seine Liebe zu Sasuke, seinem kleinen Bruder, denn wenn Itachi den Clan ausrottete und die Schuld mit sich trug würde Sasukes leben gesichert sein. Das reichte Itachi aber nicht, er wusste das Madara Uchiha geplant hatte Sasuke für seine Zwecke zu benutzen, daher spornte er seinen kleinen Bruder durch den Hass zu ihm an, stärker zu werden. Auch Itachi war es der Sasuke dazu bringen wollte das dieser das Mangekyou erlangte. In den Jahren als Akatsuki wurde Itachi gefürchtet, jedes Dorf kannte seinen Namen, er war noch berühmter als zuvor. Es kam der Tag an dem Sasuke bereit war und so traten die beiden Uchiha Brüder gegeneinander an.
    Was niemand wusste war das Itachi eine schwere Krankheit hatte die ihn zusätzlich schwächte, neben der Tatsache das er beinahe sein Augenlicht verloren hatte. Itachi verlor den Kampf und starb. Er hatte alle 3 Legendären Mangekyou Sharingan eingesetzte, obwohl er bereits vor dem Kampf sehr geschwächt war. Doch schaffte er es seinem kleinen Bruder das Mangekyou Sharingan zu hinterlassen, mit einer Fuuin Technik konnte er Sasuke Schutz vor Madara bringen. Itachi war ein Genjutsu Meister wie kein anderer Uchiha, dazu besaß er dank seiner Anbu Ausbildung auch sehr gute Taijutsu Fähigkeiten und natürlich war er ein Meister des Feuerelementes. Itachi hat alles was er hatte geopfert, nur für seinen kleinen Bruder.


  • Uchiha Sasuke: Sasuke war ein unglaublicher Uchiha. Er, Itachi und Madara waren sicherlich die größten Uchiha die je gelebt haben. Anders als Madara war Sasuke von den Uchiha sehr beliebt, aber auch das ganze Dorf Konohagakure war auf gewisser Weise Stolz auf Sasuke. Auch wenn der junge Uchiha nicht unbedingt den richtigen Weg wählte wurde er zum Schluss doch ein Held. Der jüngere der beiden berühmtesten Uchiha Brüder stand immer im Schatten seines großen Bruders Itachi. Sasuke musste mit der Hürde aufwachsen das sein Bruder ein Genie war, zu gut als das Sasuke mit ihm mithalten könnte. So sehr Sasuke sich auch anstrengte er schaffte es nicht so gut zu werden wie Itachi, dazu bemerkte ihn auch niemand. Sein Vater hatte nur Augen für Itachi der ein immer größerer Shinobi wurde. Selbst als Sasuke in der Akademie der beste war bemerkte ihn sein Vater nicht. Doch da zeigte sich bereits Sasuke enormes Talent, noch in der Akademie meisterte er ein C-Rang Jutsu, was selbst für Genin eine Qual ist. Und dann kam er Tag an dem Itachi den Uchiha Clan ausrottete. Er ließ Sasuke am leben, damals wusste Sasuke nicht wieso. In dieser Nacht durchlebte Sasuke auch noch das Tsukyomi, selbst Erwachsene können durch dieses Genjutsu verrückt werden oder gar sterben. Doch der damals 7 Jährige Sasuke hatte sogar noch kraft um das Sharingan in sich zu erwecken, es ist zwar nicht bekannt doch wird vermutet das bisher der einzige Uchiha war der das Sharingan so früh entdeckt hat, leider ist nicht bekannt wann Madara sein Sharingan erweckt hat. Nach dieser Nacht schwor Sasuke Rache und lebte nur noch auf diese hin, all sein Taten, all seine Bemühungen arbeiteten nur auf diese Rache hin. Sie ließ er selbst Konoha hinter sich und ging zu Orochimaru einem der drei Sannin. Er wurde also ein Missing-Nin und lernte bei dem größten Feind von Konohagakure. Doch nach mehr als zwei Jahren, Sasuke war 15 Jahre, verließ er auch Orochimaru er versiegelte diesen sogar in sich. Mit seinen 15 Jahren besaß Sasuke bereits ein mächtiges Sharingan doch nicht so mächtig wie Jenes seines Bruders Itachi. Sasuke gründete ein Team Namens Hebi und suchte seinen Bruder. Als sie endlich aufeinander trafen war Sasuke bereits um die 16 Jahre alt und war stark genug um Itachi ein Konkurrent zu sein. Zwar war Itachi geschwächt doch trotzdem konnte Sasukes Sharingan gegen das Mangekyou Sharingan seines Bruder nicht bestehen, bisher war Sasuke aber auch der erste der mit einem normalen Sharingan das Tsukiyomi durchschaut hatte. Nach dem Kampf mit seinem Bruder wurde er von Madara belehrt. Er erzählte ihm alle Geheimnisse des Uchiha Clans und Konohagakures, auch das Itachi nicht der Schuldige für das Uchiha Massaker war und das sein Bruder ihn eigentlich liebte. Die Tatsache das Sasuke seinen eignen Bruder "umgebracht" hatte erweckte das Mangekyou Sharingan im jungen Uchiha. Sasukes besaß das mächtigste Sharingan aller Zeiten, wahrscheinlich hatte Madara dies auch geahnt und wollte Sasuke für seine eigenen Zwecke nutzen. Sasuke schwor nun Konoha Rache und wurde ein Mitglied von Akatsuki.
    Nach dem Akatsuki vernichtet war aber Konoha schwächen konnte griff Sasuke samt Madara das Dorf an, es sollte die Auslöschung Konohas und all seiner Einwohner sein. Im Kampf gegen Konoha trat Sasuke gegen seinen besten Freund Uzumaki Naruto an, am Rande des Todes schaffte es Naruto seinen Freund wieder zu besinnung zu holen. Somit kämpfte Sasuke wieder für Konoha und vernichtete Madara, den wohl erbittersten und größten Feind Konohas aller Zeiten. Doch auch Sasuke gab bei diesem Kampf sein Leben, er ging aber als Held was wohl niemand im verlauf seiner Geschichte geahnt hätte.
    Sasuke war ein Genie, er beherrschte alle Arten des Kampfes Perfekt, er wies keine Schwächen in Tai-, Gen- oder Ninjutsu auf. Noch dazu übertraf sein Sharingan alles vorher gesehene. Natürlich war Sasuke auch ein Meister des Feuerelementes, jedoch besaß er noch dazu das Raiton Element. Von seinem alten Sensei Hatake Kakashi lernte er das Chidori welches zu seiner Signaturtechnik wurde, auch erweiterte er sie um einige Techniken so wurde aus Chidori noch Chidori Nagashi, Eisou und Chidori Senbon. Wäre Sasuke damals nicht gestorben würde das Chidori wohl zu den Techniken des Uchiha Clans gehören so aber verfiel die Technik in Vergessenheit. Doch der Name Uchiha Sasuke wird wohl noch Jahrhunderte überdauern.



Regierung:
  • Die Uchiha werden von einem Clanoberhaupt angeführt, der sowohl alle wirtschaftlichen als auch alle organisatorischen Dinge in der Hand hält und dem Clan Wohlstand und Ansehen beschaffen bzw. erhalten soll. Zwar wird niemand im Clan unterdrückt und jeder kann sich frei entfalten, ohne eingeschränkt zu werden, doch weiß jeder Uchiha, dass den Worten des Clanoberhauptes Folge zu leisten ist. Doch entscheidet das Clanoberhaupt nicht vollkommen alleine über das Wohl des Clans, dazu gibt es noch einen ganzen Uchiha Rat. Der Rat wird bei wichtigen Dingen zusammengerufen, in solchen Versammlungen werden Dinge besprochen die über das Wissen eines herkömmlichen Uchihas gehen. Es ist immer ein großes Ereignis wen eine solche Versammlung statt findet, wenn auch nur die wenigsten von diesen Versammlungen erfahren. Dazu sind die Versammlungen so gut bewacht, dass sich die Leiter des Clans keine Sorgen um ihre Sicher machen brauchen.



Feiertage:
  • -/-



Relligion:
  • Der Clan ging und geht keiner Relligion nach!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 3:38 pm

Wichtige Orte:
  • Nakano Schrein:

    Der Nakano Schrein der Uchiha befindet sich in dem auch heute noch sogenannten "Uchiha-Viertel". In ihm befinden sich Schriftrollen, die wohl sämtliche Geheimnisse über die Uchiha, ihre Herkunft und über das Sharingan enthalten. Außerdem scheinen die Uchihas eine Faszinitaion für Tengus zu besitzen, da man überall in ihrem Schrein Bildhauereien oder Wandzeichnungen dieser Wesen vorfindet.
    Es gibt sogar eine Legende, in der Behauptet wird, die Uchiha stammen von den Tengu ab.
    Wie genau man in den verborgenen Teil kommt, indem man die Schriftrollen findet, wissen nur auserwählte hochrangige Mitglieder des Uchiha-Clans. Für alle anderen stellt dieser Ort nur einen simplen Schrein dar.


  • Das Tal des Endes:

    Das Tal des Endes, oder auf japanisch Shūmatsu no Tani (終末の谷) befindet sich im Grenzgebiet zwischen dem Reich des Feuers und dem Reich der Reisfelder und ist Austragungsort zweier historischer Kämpfe, bei denen Uchiha Madara und Uchiha Sasuke beteiligt waren.
    In diesem Tal findet man zwei riesige Statuen vor, die für Uchiha Madara und Senju Hashirama stehen und ihren ewigen Konflikt symbolisieren, so auch ihren Kampf in diesem Tal, in dem Hashirama als Sieger hervorging. Viele Jahre später prallten dann Uchiha Sasuke und Uzumaki Naruto an genau der gleichen Stelle aufeinander und bekämpften sich, wie ihre "Vorgänger", bis aufs Blut, wobei dieses Mal der Uchiha als Sieger hervorging.
    Dieser Ort birgt ein gewisses Mysterium und viele zeigen sich fasziniert von der Macht, die das Tals des Endes ausübt, auch wenn es eher eine spitituelle Macht ist. Nicht selten reisen Mitglieder des Uchiha-Clanes hierher, um ihrer Vorfahren zu gedenken und sich einen Hauch von Kampfgeist, Stolz, Ehre und Siegeswillen einzuatmen, der von den Kämpfenden hier verbreitet wurde und dessen Aura immer noch spürbar ist.


  • Polizei von Konoha:

    Um die Uchiha nach der Gründung des Dorfes Konohagakure milde zu stimmen und ihr Ansehen zu stärken, erlaubte der erste Hokage dem Clan, die Aufgabe der Polizei Konohas zu übernehmen. Mit viel Mühe bauten die Uchiha ein gutes System auf, welches dem Schutz und der Sicherheit des Dorfes diente. Dass das Wappen der Polizei den Uchiha-Fächer enthält, ist ein stiller Zeuge davon, dass fast alle Beamte der Polizei dem Uchiha-Clan angehörten. Es gab nur wenige Clanmitglieder, die nicht bei der Polizei angestellt waren.
    Nach der beinahe Auslöschung des Uchiha-Clanes durch Itachi wurde die Führung der Polizei von anderen Shinobis übernommen, doch noch immer prangt der Uchiha-Fächer auf dem Wappen auf ihren Uniformen.



Befreundete Clans:
  • -/-



Feindliche Clans:
  • -/-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 4:32 pm

Kekkei Genkai: Sharingan - Copying Wheel Eye

  • Sharingan ist eines der legendärsten Doujutsus, die in der Welt der Shinobi bekannt sind, und wird in seiner Macht wohl nur noch von dem längst untergegangenen Rinnegan getoppt. Doch was genau ist das Sharingan? Nun die Antwort ist recht einfach - das Sharingan ist das Auge des Anwenders. Mit dieser Technik verändern sich die Augen des Anwenders und ermöglichen ihm Fähigkeiten, die ihm ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Wem ist es möglich das Sharingan einzusetzen? Die einzig bekannten, noch lebenden Menschen, sind die Mitglieder des Uchiha Clans. Das Sharingan ist ihr Kekkei Genkai, ihre Blutlinie. Jedoch ist nicht einmal jedem im Clan vergönnt ein Meister dieser äußerst schwierigen Technik zu werden. Es gibt stärkere und schwächere Augen - wie Sasukes Sharingan stärker ist als das von Itachi - wenn man Orochimarus Worten Glauben schenkt. Also zählt nicht nur der Entwicklungsstand des Sharingan, sondern auch die ‚Reinheit’ des Doujutsu. Das mächtigste ‚Auge’ das es jemals gab, war das von Madara Uchiha - demnach wär jemand der mit seinem DNA Code möglichst nahe an Madara dran ist der mächtigste Uchiha seit ihm. Jedoch ist das nur möglich, wenn man in einer möglichst unverfälschten Blutlinie von Madara dran ist. Itachi und Sasuke dürften im vergangenen Jahrhundert das höchste Potential gehabt haben, also würde ein direkter Nachfahre von ihnen die höchste Wahrscheinlichkeit auf ein mächtiges Sharingan haben.
    Desweiteren ist es selbst dem talentiertesten und mächtigsten Uchiha nicht möglich sein Sharingan von Anfang an einzusetzen. Bei der Geburt ist noch nicht einmal klar, ob das Kind überhaupt ihm Besitz jener geheimnisumwitterten Technik ist - sie muss sich erst im Laufe des Lebens aktivieren, was einem Mitglied des Clans durchaus als Offenbarung erscheinen kann. Die Vorraussetzungen dafür sind nicht genau bekannt, jedoch scheint es mit dem Adrenalinspiegel oder anderen Körpereigenen Stoffen zu tun zu haben, da sich das Sharingan anscheinend nur in lebensgefährlichen Situationen aktiviert wenn der Anwender bereits an seine absoluten Grenzen gegangen ist.
    Jedoch ist das nur eine Theorie, und bis jetzt haben sich im Uchiha Clan keine professionellen Medic-Nins eingefunden, die das Sharingan genauer untersucht haben. Auf jeden Fall scheinen die Bedingungen nur einmal erfüllt werden zu müssen - danach kann der Anwender sein Sharingan nach belieben ein und ausschalten. Eine Ausnahme hierbei ist der in der Vergangenheit beobachtete Fall Kakashi. Der Konoha-Nin Hatake Kakashi erhielt das Sharingan seines Teamkollegen Obito, und war seitdem in der Lage dieses zu nutzen - jedoch mit der Auflage es weder an- noch ausschalten zu können. Doch was genau sind nun die Fähigkeiten dieses meistbegehrten Doujutsus? Einer der Vorteile ist bedingt durch die Entwicklung aus dem Byakugan: Man kann Gen-jutsus durchschauen. Was genau heißt das? Nun, die meisten visuellen Illusionen, wie zum Beispiel Bunshins oder Tarnungen oder anderes können mit einem Blick durch das aktivierte Sharingan als solche erkannt werden. Ein unaktiviertes Doujutsu bringt demnach keinen Vorteil - die Augen des potentiellen Anwenders unterschieden sich nicht von denen eines anderen. Die Augen eines Uchiha können als kaum getäuscht werden. Ein immenser Vorteil in der Welt der Shinobi, doch geht es noch weiter - man kann Chakra sehen, etwas was nur in extrem hoher Konzentration möglich wäre - mit dem Sharingan kann man jede noch so kleine Spur Chakra wahrnehmen und sogar den Chakrafluss anderer Erkennen. Man sieht nicht die Tenketsu - in dieser Hinsicht ist das Byakugen dem Sharingan haushoch überlegen, aber es reicht um zu erkennen ob das Gegenüber z.B. ein Bunshin ist, überdurchschnittliches Chakra besitzt oder von einem Gen-Jutsu beeinflusst ist.
    Des Weiteren wird die visuelle Wahrnehmung stark verbessert. Die Augen sind schärfer, genauer und können mehr Details erfassen und bieten zudem so etwas wie eine höhere Auflösung. Schärfere Bewegungen sind besser zu erkennen, kleine Objekte (bis zu der Größe von Zellen wird gemunkelt) können gesehen werden. Im Kämpfen, vor allem in Taijutsukämpfen ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Davon abgesehen ist eine der legendärsten Möglichkeiten der Aspekt, dass man die Bewegungen seines Gegners sogar vorhersehen kann - noch bevor sie ausgeführt werden sieht der Uchiha ein Abbild seines Gegners die nächste Bewegung ausführen. Dadurch ist er in der Lage seine Bewegungen mit denen seines Gegners abzustimmen, Angriffe zu kontern, konsequent auszuweichen oder seine Attacken besser abzustimmen und so dem Gegner ein Ausweichen zu erschweren. Doch die wohl gefährlichste Technik des Uchiha Clans ist das legendäre Sharingan Copying Wheel. Jeder Uchiha, der das Sharingan besitzt, kann je nach dem Level seines Sharingan Techniken des Gegners kopieren. Er kann sie genauso - mit denselben Vor- und Nachteilen wie der Gegner einsetzen. Jemand der zuviel Chakra bei seinen Techniken verbraucht, und von dem die Technik kopiert wird, ist also nicht schlechter dran als der Uchiha. Der Uchiha kopiert sie auf genau demselben Niveau wie sein Gegenüber die Technik besitzt. Des Weiteren ist diese Technik noch immer den Regeln der Shinobi unterworfen. Sollte der Uchiha zu schwach, nicht schell genug, zu wenig Chakra oder vergleichbare Voraussetzungen - die nichts mit Wissen sondern eher körperlicher Ausbildung und Entwicklung zu tun haben - nicht erfülle, so kann er auch nicht die entsprechende Technik anwenden. Damit ist es zwar theoretisch möglich, dass ein Ge-Nin eine S-Rank Technik kopiert, jedoch nach wie vor so gut wie unmöglich, dass er sich auch anwenden kann.
    Was nützt einem das Wissen, wenn er einfach zu schlecht ist? Auch können Jutsus nicht kopiert werden de andere Vorraussetzungen haben: Kekkei Genkai, oder Jutsu für die Verträge nötig sind oder man bestimmte Gegenstände braucht. Trotz dieser Einschränkungen ist diese Technik eine der mächtigsten in der Welt der Shinobi. Neben diesen eher passiven Vorteilen gib es noch einige Techniken und Jutsus, die der Uchiha Clan mithilfe des Sharingan entwickelt hat und gegen den Gegner angewandt werden können. Hauptsächlich sind diese Techniken Gen-Jutsu, für die angeblich schon bloßer Augenkontakt genügt um in eine Falle zu tappen, doch gibt es auch Berichte von extrem mächtigen Ninjutsus.

    Das Sharingan besitzt mehrere Stufen, die bei den mitgliedern beobachtet wurden. Dabei wird die Stufe an der Anzahl der ‚Tomoe’ gemessen. Je mehr Tomoe das Sharingan besitzt, umso mächtiger ist es, und um so mehr Fähigkeiten hat man. Die Stufe des Sharingan wird dabei jeweils pro Auge gerechnet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Uchiha in seinen Augen unterschiedlich starke Sharinganstufen hat - selbst bei Uchiha Sasuke wurde dies beobachtet, und ist seitdem immer wieder aufgetreten. Aber nun zu den Stufen...


  • Die 1 Stufe

    Das ist die erste und schwächste Stufe des Sharingan, und die mit der ein Uchiha im Normalfall startet. Mit ihr sind die meisten Fähigkeiten des Kekkei Genkai noch nicht aktiv. Man kann noch keine Jutsus kopieren, und sieht auch kein Chakra und keinen Chakrafluss. Ebenso ist es noch nicht möglich die Bewegungen des Gegners vorherzusehen. Jedoch ist das Auge bereits schärfer. Man beginnt Bewegungen zu sehen, die zu schnell für das menschliche Auge wären. Auch ist es möglich Gen-Jutsus der unteren Ränge zu durchschauen. Diese Stufe beginnt jedoch nicht auf ihrem stärksten Level und kann trainiert werden - wie der Umgang mit diesem Auge generell eines intensiven Trainings bedarf.


  • Die 2 Stufe

    Die zweite Stufe des Sharingan ermöglicht weitaus mehr Fähigkeiten als die Erste, und ist entsprechend mächtiger. Neben den bereits bekannten Vorteilen, die noch einmal verstärkt werden - schärfere Augen, das Durchschauen von Gen-Jutsus höheren Ranges - kann man nun erstmals mit insgesamt drei Tomoe den Chakrafluss und Chakra sehen. Ebenso ist es nun erst möglich Jutsus zu kopieren indem man sie beobachtet und sofort memoriert.


  • Die 3 Stufe

    Die dritte Stufe gilt als die wahre Meisterschaft über das Sharingan. Mit ihr ist es nun möglich so gut wie alle Gen-Jutsus zu durchschauen, und es verbessert sich noch einmal die Vorteile der vorherigen Stufen - Wahrnehmung von Chakra, Schärfe der Augen, noch bessere Fähigkeit des Kopierens von Jutsus. Nun jedoch kommt zusätzlich dazu, dass man die Bewegungen des Gegners vorhersehen kann und so seinen eigenen dem Gegner anpassen kann - des Weiteren ist es auf dieser Stufe möglich Gen-Jutsus die auf den Uchiha gewirkt werden auf seinen Gegner zurückzuschleudern. Des weiteren verfügt man auf dieser Stufe über eine Art von Hypnose mit der man seinen Gegner das ausführen von bestimmten Jutsus aufzwingen kann. Dies geht soweit, das selbst Kuchiyose mittels dieser Hypnose zurück gezwungen werden können. Das oben genannten Voraussehen von Bewegungen der Gegner beruht darauf die kleinsten Bewegungen der Muskel dessen zu erkennen und daraus die jewalige Bewegung abzuleiten. So kann ein Uchiha unnötige Bewegungen vermeiden. Durch die enge Verbindung zwischen den Uchihas und dem Kyuubi, ist es den Uchihas möglich das Chakra des neunschwänzigen Bijuus zu unterdrücken, ebenso kann man mittels einer Hypnose in den Raum, in welchen der Kyuubi versiegelt ist eindringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 4:42 pm

  • Mangekyou Sharingan - Kaleidoscope:

    Beim Mangekyou Sharingan gibt es mehrere Arten welche eigendlich sich nur unterscheiden durch den Grund wie sie der träger erlernt/bekommen hat und durch das Aussehen.
    Das Mangekyou Sharingan ist eine Erweiterung des normalen Sharingans und wird als eigenes Doujutsu angesehen und nicht nur als weitere Stufe. Das Mangekyou Sharingan ist das größte Geheimnis des Uchiha Clans, nur hochrangigen Uchiha wird erlaubt sich das Wissen über das Mangekyou an zueignen, wobei nur die wenigsten über die wahre Kraft und den wahren Sinn es Mangekyou Bescheid wissen. Im Schrein der Uchiha ist das wahre Geheimnis über das Mangekyou Sharingan verzeichnet. Mit dem Mangekyou Sharingan ist es möglich den Kyuubi zu kontrollieren, Madara Uchiha konnte denn neunschwänzigen Fuchs sogar vollkommen unter seine Kontrolle bringen. Da diese Macht so unglaublich erscheint ist das Mangekyou Sharingan auch so ein Geheimnis. Doch nicht nur die einzigartige Fähigkeit den Kyuubi zu kontrollieren ist dem Mangekyou Sharingan Anwender vergönnt, dazu erlangt man mit dem Mangekyou Sharingan die 3 Mächtigsten Techniken des Uchiha Clans. Diese drei Legendären Techniken brauchen nicht erlernt werden, der Anwender beherrscht sie einfach mit der Aktivierung des Mangekyou Sharingans. Hatake Kakashi ist der einzige der keine der drei Legendären Techniken sondern eine andere Mangekyou Technik anwenden konnte. Doch mit solch einer Macht kommt auch eine große Schwäche, mit dem erwachen des Mangekyou Sharingan fällt der Uchiha in Dunkelheit. Er erblindet langsam, mit jeder angewendeten Mangekyou Technik wird dieser Vorgang beschleunigt, dies ist der Flucht des Mangekyou Sharingans. Nun aber dazu wie man an diese große Macht gelangt. Es wird gestritten welcher der Weg zum Mangekyou ist, denn es scheint mehrere zu geben. Im Uchiha Schrein steht geschrieben das man eine geliebte/nahe stehende Person töten muss um an das Mangekyou zu gelangen, doch anscheinend geht es auch wenn man bereits den Tod einer solchen Person mit angesehen hat. Madara Uchiha scheint das Mangekyou jedoch durch sehr hartes Training ergattert zu haben, doch lag es wohl auch an seinen mächtigen Augen das er so den Weg zum Mangekyou gefunden hat. Doch eins steht fest, das mächtige Doujutsu genießt keinen Ruhm in der Welt der Shinobi oder im Uchiha Clan. Lieber wird auf dies Macht verzichtet statt zu töten. Schoneinmal war es das Mangekyou welches Schuld an der beinahe Ausrottung des Clanes hatte. Ältere Uchiha nennen es gerne das Verfluchte Doujutsu. Seit den Tagen von Uchiha Sasuke gab es keine weitere Person die sich traute das Mangekyou zu erwecken, zu sehr hat man Angst in Machtgier und Zerstörung zu geraten. Das Mangekyou Sharingan sieht bei jedem Anwender anders aus, so hat jeder Uchiha sein eigenes Mangekyou Sharingan.


  • Eternal Mangekyou Sharingan:

    Das ewige Mangekyou Sharingan ist wiederum eine Erweiterung des Mangekyou Sharingans. Madara Uchiha und Sasuke Uchiha waren die einzigen die es jemals erlangt hatte. Wenn auch kaum Möglich ist dieses Sharingan noch Mächtiger als das herkömmliche Mangekyou. Der effekt des Erblindens fällt ganz einfach weg, man hat also die größte Schwäche des Mangekyou ganz einfach ausgeschaltet. Außerdem ist man in der Lage mit dem Eternal Mangekyou Sharingan den Kyuubi vollkommen unter seine Kontrolle zu bringen. Außerdem soll man mit dem ewigen Mangekyou eine weitere, bisher noch unbekannte Technik anwenden können. Um dieses jedoch zu erhalten muss man das Mangekyou Sharingan eines anderen Uchiha mit dem seinigen Verbinden. Die Macht wächst ins unendliche und auch das Aussehen das Mangekyou nimmt eine neue Form an. Es sieht dann aus wie eine Kreuzung der beiden Mangekyou Sharingans. Das ewige Mangekyou ist ein noch größeres Geheimnis und wahrscheinlich mit den Jahren in Vergessenheit geraten, da es keine bekannten Aufzeichnungen dieses Mangekyou gibt. Doch ist es wohl auch besser so, die Welt sollte nicht erneut von dieser Macht heimgesucht werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 5:23 pm

Clan Techniken:

  • Die Katon-Jutsus zählen zu den Markenzeichen der Uchihas und es ist für jedes Clanmitglied verpflichtend, diese zu beherrschen, um als vollwertiges und erwachsenes Mitglied des Clans akzeptiert zu werden. Es sind nicht direkt Clanjutsus, da es neben den Uchiha ja noch viele andere Shinobi gibt, die Katon-Jutsus verwenden, doch die Uchihas können mit Recht von sich behaupten, die Meister in der Anwendung dieser Jutsus zu sein. Noch dazu sind die Uchiha Meister der Genjutsu, was sie ihrem Sharingan zu verdanken haben.
    Selbst Taijutsu gehört zu den Fähigkeiten eines Uchihas, daher werden innerhalb des Clans auch Kampfstile gelernt. Dabei ist aber immer das Sharingan von Nöten.
    Weitere Uchiha Techniken sind die Mangekyou Sharingan Techniken, diese werden wie der Name es schon sagt nur mithilfe des Mangekyou Sharingan angewandt. Sie sind eindeutig die stärksten Techniken des Uchiha Clans, dafür aber Geheim nur wenige Uchiha Erfahren von ihnen.



Zitat :
Uchiha Kakutôgi - Sokuho [Uchiha Kampfkunst - Eiliger Schritt]
Dieser Kampfstil wurde vom Uchiha Clan entwickelt und wird seit dem von Generation zu Generation weitergegeben, wie auch das Sharingan. Es besteht kein zwang ihn zu erlernen, da viele Uchiha auch ihren eigenen oder einfach einen anderen Taijutsustil verfolgen. Erlernt werden kann der Kampfstil jedoch erst wen der Uchiha das Sharingan aktiviert hat. Der Kampfstil bildet sich aus zwei wichtigen Fähigkeiten eines Uchiha, wie bereits erwähnt ist das Sharingan von Nöten denn dieses bildet die erste Fähigkeit. Der Vorteil Bewegungen zu sehen die für andere Verborgen bleiben nutzt der Uchiha für diesen Kampfstil, dazu kommt noch der Vorteil Angriffe Vorauszusehen, da dieses jedoch erst ab den späteren Stufen des Sharingans freigesetzt wird ist es einem Uchiha mit dem Sharingan auf Stufe 1 nicht möglich die volle Stärke des Kampfstils zu nutzen. Dazu kommt noch eine weitere entscheidende Fähigkeit - die Geschwindigkeit. Ein typischer Uchiha ist oft überdurchschnittlich schnell, dafür aber eher weniger Stark. Mit der unglaublichen Geschwindigkeit und dem Sharingan ist es dem Uchiha Möglich so gut wie jedem Angriff geschickt auszuweichen. Darauf basiert auch der Kampfstil. Der Uchiha sieht den Angriff im Voraus, stimmt seine Bewegungen auf die des Angreifers ab und lässt den Angriff elegant ins Leere gehen. Doch verlässt man sich nicht nur auf das Ausweichen, oft kommt nach einem ausgewichenem Angriff ein blitzschneller Konterangriff. Wie gesagt strotzen Uchiha die diesen Kampfstil nutzen nicht vor Kraft, doch das brauchen sie auch nicht um ihren Gegner zu Verletzen. Statt der bloßen Fäuste werden einfach Waffen wie Kunai oder Katana benutzt, die sogar mehr Anrichten können als ein starker Fausthieb. Zwar wird der Kampfstil bereits oft im Genin Alter gelehrt, seine Effektivität nimmt aber im Laufe der Zeit zu was wohl auch an den zunehmenden Fähigkeiten des Sharingans liegt.

Uchiha Kakutôgi - Betsudôtai [Uchiha Kampfkunst - Fliegende Kolonne]
Ein weiterer Kampfstil der vom Uchiha Clan entwickelt und gelehrt wird. Hierbei wird dem Uchiha der spezielle Umgang mit Wurfwaffen, vorzüglich Shuriken, beigebracht. Auch für diesen Kampfstil ist das Sharingan nötig. Eine weitere Voraussetzung ist das Ayatsuito no Jutsu, welches jedoch nicht unbedingt zu den Clantechniken gehört. Der Uchiha lernt Wurfwaffen in Kombination mit dem Drahtseil zu nutzen, sie in der Luft nach seinem Willen zu steuern oder sie geschickt voneinander abprallen zu lassen. Außerdem können Uchiha die diesen Kampfstil beherrschen Shuriken auf eine besondere Art werfen, sie können ihnen einen Dreh geben damit sie z.B. einen besonders großen Bogen fliegen. Im verlauf dieses Kampfstils lernt man auch mit den Fuuma Shuriken – sehr große Shuriken – zu kämpfen, was deutlich anstrengender ist. Das Besondere an diesem Kampfstil ist aber die Kombination aus Wurfwaffen und Stahldraht, so gut wie jede Wurfwaffe ist mit einem solchen Draht verbunden. Plötzliche Richtungswechsel und unglaubliche Luft Manöver sind das Ergebnis. Doch dies alles ist auch nur dank dem Sharingan möglich. Denn nur mit diesem kann man so gut die Flugbahnen der Wurfwaffen berechnen und sie so für sich nutzen. Zu all dem kommt noch eine weitere Fähigkeit dieses Kampfstils, die Kunst Elementares Chakra mit Wurfwaffen zu Kombinieren. Diese Fähigkeit lohnt sich aber erst wenn der Uchiha zwei Chakranaturen besitzt, da das Katon Element hierfür ungeeignet ist. Elementchakra wird in Chakraleitende Wurfwaffen gespeichert, worauf jedes Element eine eigene besondere Fähigkeit der bereits vorhandenen Gefahr der fliegenden Waffen hinzufügt. Das Fuuton Element erhöht z.B. die schärfe der Waffe und das Raiton gibt bei Berührung einen leicht Lähmenden Elektrischen schlag von sich.

Zitat :
Name: Katon • Goukakyuu no Jutsu [Fire Release • Fire Ball]
Typ: offensiv
Rang: C-Rang
Beschreibung: Der Anwender schießt einen Feuerball auf den Gegner. Es kommt drauf an wie viel Chakra man nutzt um die Größe des Balles zu bestimmen. Meistens kann man die Größe des Balles mit der eines Medizinballes vergleichen, aber auch manchmal mit der eines Heißluftballons.

Name: Katon • Housenka no Jutsu [Fire Release • Fireballs]
Typ: offensiv
Rang: C-Rang
Beschreibung: Vom Prinzip her ähnlich wie das ''Gokakyuu no Jutsu'', sammelt der Anwender Chakra in seiner Lunge. Diesmal feuert er jedoch mehrere kleine Feuerbälle ab, welche er mit Hilfe seines Chakras steuern kann. Als zusätzlichen Effekt, ist es auch möglich, Shuriken oder andere Wurfwaffen in den Flammen zu verstecken, und so für einen Überraschungsangriff zu sorgen.

Name: Katon • Ryuka no Jutsu [Fire Release • Heating Wall]
Typ: offensiv
Rang: C-Rang
Beschreibung: Der Awender legt seine Hände in Form des Fingerzeichens ''Tiger'' vor seinen Mund und bläst anschließend Katonchakra aus dem Mund. Folge ist ein weitflächiger Feuerschwall, welcher alles was sich ihm in den Weg stellt verbrennt.

Name: Katon • Gouryuuka no Jutsu [Fire Release • Dragon Fire]
Typ: offensiv
Rang: B-Rang
Beschreibung: Es wird eine große Feuerbrunst nach vorne hin abgegeben, was einen sehr dicht komrimierten, hochgradigen Feuerstrahl zu Folge hat, welcher die Form eines Drachenkopfes annimmt. Alles, was sich diesem Jutsu entgegenstellt, wird ohne Gnade geschmolzen.

Zitat :
Name: Magen • Jukai [Demonic Illusion • Recollection]
Typ: Doujutsu, Genjutsu
Rang: D
Beschreibung: Durch einen Blick in das Sharingan des Anwenders, zeigt dieser dem Gegner Erinnerungen aus dem Leben des Uchihas. Ob es Gute oder Schlechte sind ist vom Anwender abhängig. Dabei sieht der Gegner alles aus der Sicht des Anwenders.
Vorrausetzung: Sharingan Stufe 2

Name: Muma Ni Osowareru [Nightmare of the Hell]
Typ: Doujutsu, Genjutsu
Rang: C
Beschreibung: Ein sehr Mächtiges Genjutsu das durch einen einzigen Blick ausgelöst wird. Dem Gegner sieht plötzlich das alles in der Umgebung einfach "schmilzt" bis der Anwender nur noch von Dunkelheit umgeben ist. Als nächstes öffnen sich über all Sharingan Augen, bis das Opfer von Tausenden Sharingan Augen umgeben ist. Diese alptraumhafte Illusion flößt dem Gegner so große Angst ein das selbst Emotionslose Leute ihre Fassung verlieren und sich gelähmt fühlen vor Angst.
Vorrausetzung: Sharingan Stufe 2

Name: Sharingan Mugen no Sekai [The Dreamworld of the Sharingan]
Typ: Doujutsu, Genjutsu, Hypnose
Rang: C
Beschreibung: Ein sehr vielfältiges Jutsu, mit einer Art Hypnose können dem Gegner Angriffe "aufgezwungen" werden, Unwissende meinen sogar das der Sharingan User in die Zukunft sehen kann, was natürlich Unsinn ist. Durch diese Hypnose kann man aber noch tun, es ist dem Anwender sogar möglich Kuchiyose, wieder "verschwinden" zu lassen. Nanashi hat diese Hypnose noch etwas Modifiziert und ein Genjutsu daraus erschaffen Alles ist Schwarz und nur Gegner und Anwender können sich sehen, im Kampf nutzt diese Technik recht wenig, doch so kann man sich mit dem Gegner Unterhalten oder etwas Besprechen ohne das andere etwas davon mitbekommen. Denn wehrend die beiden im Genjutsu mit einander Reden, stehen sie in der Realität nur da und schauen sich an. Der Betroffene kann sogar denken das der Anwender in seinen Kopf eingedrungen ist, was natürlich nicht stimmt.
Vorrausetzung: Sharingan Stufe 3

Name: Magen • Kasegui no Jutsu [Demonic Illusion • Shackling Stakes]
Typ: Doujutsu, Genjutsu
Rang: B
Beschreibung: In dieser Illusion, die durch das Sharingan erzeugt wird, sieht sich das Opfer von Pfählen durchbohrt und kann sich nicht bewegen, dazu kann der Anwender noch den Ort verändern bzw. im Genjutsu wechseln, selbst das Aussehen des Anwenders kann in diesem Genjutsu frei gewählt werden. Da sich das Opfer nicht bewegen kann, steht es dem Anwender frei mit ihm zu tun was er will, sehr gerne wird das Opfer nun von einem Schwert durchbohrt, natürlich nur im Genjutsu.
Vorrausetzung: Sharingan Stufe 3

Name: Magen • Kyouten Chiten [Demonic Illusion • Mirror Heaven and Earth Change]
Typ: Doujutsu, Genjutsu
Rang: D-A
Beschreibung: Eine Genjutsutechnik die dem Uchiha-Clan und somit Besitzern des Sharingan vorbehalten ist. Hierbei kontert der Anwender eine Genjutsu, die auf ihn angewandt wird, durch einen simplen Augenkontakt und wirft jene Genjutsu auf den Gegner zurück, als ob er sie selbst angewandt hätte.
Vorrausetzung: Sharingan Stufe 3

Zitat :
Name: Tsukuyomi [God of the Moon]
Typ: Doujutsu, Genjutsu
Rang: S-Rang
Beschreibung: Dies ist eine der drei legendären Techniken, welche nur mit dem Mangekyou Sharingan ausgeführt werden können. Sie wird mit dem linken Auge gewirkt. Es handelt sich dabei um eine überaus mächtige Genjutsutechnik, die sich von anderen Genjutsu unterscheidet, da sie nicht einfach gebrochen werden kann. Ist man einmal in ihr gefangen, gibt es solange kein Entkommen, bis das Jutsu beendet wurde. Dazu ist nur ein simpler Blickkontakt vonnöten. Nur andere Mangekyou Sharingan Anwender oder ein Besitzer eines sehr mächtigen und Genjutsu geübten Sharingans können diesem Genjutsu vielleicht entkommen, doch selbst dann ist es sehr schwer. Der Gegner wird in einer Illusion gefangen, in welcher der Anwender die allumfassende Kontrolle über Raum und Zeit hat. Im Prinzip ist der Gegner also gänzlich der Gnade des Anwenders ausgesetzt, sollte er in diese Genjutsu geraten. In der Wirklichkeit dauert Tsukuyomi nur ungefähr eine Sekunde, in der Illusion allerdings kann sich diese Sekunde über mehrere Tage hinweg ziehen. Diese Technik wurde nach Tsukuyomi, dem Gott des Mondes benannt.
Vorrausetzung: Mangekyou Sharingan

Name: Amaterasu [Goddess of the Sun]
[b]Typ:
Doujutsu, Ninjutsu
Rang: S-Rang
Beschreibung: Dies ist eine der drei legendären Techniken, welche nur mit dem Mangekyou Sharingan ausgeführt werden können. Sie wird mit dem rechten Auge gewirkt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender durch einen kurzen fokussierten Blick ein schwarzes Feuer, welches sich sofort über den anvisierten Bereich ausbreitet und angeblich genau 7 Tage und 7 Nächte brennen soll. Dieses Feuer verbrennt augenblicklich alles, was ihm im Wege steht und verwandelt es in ein Häufchen Asche. Da man ohne vollkommen entwickeltes Sharingan das Feuer nicht exakt vorraussehen kann, ist diese Technik im Normalfall tödlich. Im RP ist diese Technik natürlich nicht Tödlich, doch bleibt sie unausweichlich daher muss man auch damit rechnen schwere Verbrennungen zu erleiden. Sie ist zwar eine der mächtigsten direkten Attacken des Uchihaclans, allerdings kann sie durchaus auch einen hohen Tribut fordern: neben dem unglaublich hohen Chakraaufwand kann es vorkommen, dass der Anwender beim Wirken dieser Technik auf dem rechten Auge erblindet. Diese Technik wurde nach Amaterasu, der Göttin der Sonne benannt.
Vorrausetzung: Mangekyou Sharingan

Name: Susanoo [God of the Sea and Storms]
Typ: Doujutsu, Ninjutsu
Rang: S-Rang
Beschreibung: Dies ist eine der drei legendären Techniken, welche nur mit dem Mangekyou Sharingan ausgeführt werden können. Sie wird mit beiden Augen gleichzeitig gewirkt. Man sagt, sie sei die mächtigste aller Mangekyou-Techniken. Bei dieser Technik erschafft der Anwender ein skelettartiges Wesen, welches sich schützend um ihn herum aufbaut und mit Schwert und Schild bewaffnet ist. Das Schwert, „Sakegari“ genannt, besitzt die Fähigkeit, jemanden für alle Ewigkeit in ein Genjutsu zu sperren bis zum Ende der Zeit. Das Schild, genannt „Yatas Spiegel“ ist in der Lage, so gut wie jeden Angriff abzuwehren. Diese Kombination macht Susanoo zu einer beinahe unbesiegbaren Waffe. Wie die beiden anderen Techniken ist auch dieses Jutsu besonders schädlich für die Augen des Anwenders.
Diese Technik wurde nach Susanoo, dem Gott des Meeres und der Stürme benannt.
Vorrausetzung: Mangekyou Sharingan

Name: Kamui [Kamui - God's Majetsy]
Typ: Doujutsu, Ninjutsu
Rang: S-Rang
Beschreibung: Dies ist ebenfalls eine Technik die durch das Mangekyou Sharingan eingesetzt wird, sie gehört aber nicht zu den drei legendären Techniken und ist bisher auch kaum bekannt. Nachdem der Anwender die Technik eingesetzt hat, wird das Ziel, das der Anwender mit den Augen fixiert hat in eine andere Dimension gerissen. Die Technik ist sehr schwierig einzusetzen, man benötigt sehr viel Übung um allein das richtige Ziel zu treffen. Natürlich ist die Technik auch ein Chakrafresser und kann nur sehr selten angewendet werden, daher ist es eher ein Notfall-Jutsu. Bisher war der einzige Anwender dieser Technik Hatake Kakashi, es hat kein weiterer Uchiha diese Technik erlangt es ist also Möglich das Kakashi diese Technik beherrschte weil sein Sharingan ein Implantiertes war, immerhin beherrschte er dafür keine andere der Mangekyou Techniken.
Vorrausetzung: Mangekyou Sharingan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   Mi Jun 10, 2009 5:30 pm

Sonstiges:
  • Alle Mitglieder des Uchiha-Clans tragen voller Stolz das Clanwappen, den Uchiha-Fächer, auf einem oder gar mehreren Kleidungsstücken, um ihre Zugehörigkeit zum Clan offen zu Zeigen. Dazu beherrscht jeder Uchiha das Feuerelement Katon.
  • Das Wappen des Uchiha-Clan kennzeichnet einen Fächer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Konoha] Uchiha-Guide   

Nach oben Nach unten
 
[Konoha] Uchiha-Guide
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Naruto Shippuuden (Neustart)
» [Konoha] Dach-Terrasse der Kage-Residenz
» [Guide] Ränge und Dienstgrade
» Das verlorene Bild [Madoka & Setsuna]
» [Konoha][B] "Hilferuf an den Affengott"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto-The-RPG :: Guides & Jutsulisten :: Clan - Guides-
Gehe zu: