Naruto-The-RPG

Naruto RPG - Hier Lebt man seinen eigenen Ninja-Weg
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Isami Ayameru

Nach unten 
AutorNachricht
Isami Ayameru
Genin
Genin
avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 25
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Isami Ayameru   Mo Mai 18, 2009 12:23 am

Allgemeines

Bild:

Nachname/Vorname: Ayameru, Isami

Alter: 12 Jahre

Geschlecht: Männlich

Rang: Genin

Blutgruppe: AB Positiv

Geburtsort: Sunagakure

Aufenthaltsort/Heimat: Sunagakure

Clan: Ayameru Clan

Auftreten/Aussehen: Isami hat blaue Haare und ein weißes Hemd. Er trägt eine dreiviertel Hose und um seinen Linken Arm sein "Stirnband". An seiner Hose hat er zwei Taschen. Rechts unten eine Tasche für Kunais usw. und Links eine für Rauchbomben und Anderes. Er besitzt keine Tatoos oder Ähnliches!

Besonderes: /

Fähigkeiten

Chakraaffinität: Er beherrcht das Fuuton-Element (Wind) und durch die Clanangehörigkeit zum Ayameru Clan beherrscht er tief im Inneren das Kekkengan welches er aber momentan noch nicht beherrscht. Damit hat er die Fähigkeit Schwachpunkte an Gegnern zu finden und zu berechnen wie stark der Treffer sein muss um den Gegner zu töten. Im Gegenzug verbrennt diese Augentechnik seine Haut, verbraucht extrem Chakra und fügt ihm selbstSchmerzen durch die Verbrennungen zu, die erst verheilen, wenn er geheilt wird oder wenn er schläft und sich regeneriert.

Stärken: Isami besitzt extrem hohe Genauigkeit und Treffsicherheit. Seine Stärken liegen mehr im Tai-Jutsu, doch Spezialtechniken, die er selbst entwickelt, beherrscht er auch gut. Außerdem ist er sehr Dickköpfig und Ausdauernd.

Schwächen: Isami verlässt sich oft zu sehr auf seine Eigen entwickelten Jutsus und überschätzt seine Fähigkeiten, was ihn sehr leicht zu einer Stillstehenden Zielscheibe macht. Außerdem kämpft er mit Extrem hohem Chakraeinsatz. Außerdem ist sein Kekkengan auch noch eine Schwäche, da es Chakra in Unmengen verbraucht und sein Gesicht nach und nach verbrennt. Außerdem denkt er nicht über Angriffszüge nach oder zumindest nicht oft.

Kampfstil: Isami kämoft Offensiv und denkt oft nicht nach, sondern kommt seinem Motto "Angriff ist die Beste Verteidigung" sehr entgegen!

Ausrüstung: In der rechten tasche am Hosenbein trägt er 5 Kunais, 3 Shuuriken, 1 Schriftrolle und 8 Senbon mit sich.
In der linken Tasche am Hosenbein trägt er 5 Rauchbomben, 3 Pergamentsiegel und ein Spezialkunai mit sich.

Charakter

Charaktereigenschaften: Isami ist ein ruhiger Typ, doch im Kampf ein Draufgänger. Er ist nach Außen hin ein egoistischer Typ, oder auch ein Einzelgänger, doch dies entspricht nicht der Wahrheit, denn er ist durchaus Teamfähig und kann im Er findet Zielstrebigkeit und Arbeit für Erfolg sehr gut. Er verachtet Ninjas, die für ihren Ninjaweg nichts tun und arbeitet immer an sich selbst bis zu Perfektion. Er ist schwer aus der Ruhe zu bringen, doch im Kampf setzt er seinen Gegnern mit einer Mischung aus Strategischen Angriffszügen und sehr einfachen Angriffen und Jutsus zu. Er entwickelt eigene Jutsus und Tai-Jutsu Combo Angriffe und findet Ninjas, die den Ninjaweg und die Sträke vom Gegner nich respektieren erbärmlich. Eine Änderung im Charakter gibt es, wenn das Kekkengan sein Gesicht verbrannt hat. Dann verliert er den Verstand und greift Alles an, ob Freund ob Feind und er ist erst zu stoppen, wenn sein Restchakra vom Kekkengan verbraucht wurde.

Vorlieben: Isami's Hobbie ist trainieren mit seinem Chakra umzugehen, um das Kekkengan zu lernen und zu beherrschen und um seine entwickelten Jutsus usw. perfekt ausführen zu können. Außerdem mag er die Geschichte der Kazekagen und Legenden aus Suna. Außerdem liebt er praktischen Unterricht.

Abneigungen: Theoretischer Unterricht ist eine seiner größten Abneigungen. Außerdem hasst er Ninjas, die Aufdringlich und Egoistisch sind und Ninjas, die sich für das Beste halten.

Besonderheiten: Isami kämpft für seine Ehre. Er ist der letzte des Ayameru Clans bzw. der letzte Jüngling des Ayameru Clans und wird von Anderen verspottet, weil er Fähigkeiten wie das Kekkengan noch nicht beherrscht und weil er kein Gen-jutsu beherrscht.

Biografie

Wichtige Daten:

4 Lebensjahr - Vater kommt bei einer S-Rang Mission ums Leben.
6. Lebensjahr - Alle Jünglinge des Ayameru Clans im Alter von 6 Jahren und tiefer wurden ausgerottet, bis auf ihn.
7. Lebensjahr - Aufnahme an der Ninjaakademie.
10. Lebensjahr - Erfolgreicher Aufstieg zum Genin.

Ziel: Isami's Ziel ist zu beweisen, dass auch der letzte der jungen Generation des Ayameru Clans etwas erreichen kann.
Er will beweisen, dass der Ayameru Clan nicht Schwach ist und will die Ehre für den Clan wiederherstellen.

Story:


Kapitel 1 "Warum ist er Weg"

Es war ein ganz gewöhnlicher Tag. Die Sonne schien und Isami wachte in seinem Zimmer, geblendet von den Sonnerstrahlen die durch sein Fenster blitzten, auf. Vogelzwitchern von draußen und Laute Gespräche vom Untergeschoss des Gebäudes schallten durch sein Zimmer. Er richtete sich auf und versuchte zu hören, was seine Eltern unten redeten. Schnell stellte Isami fest, dass es nichts brachte ihnen zuzuhören, denn viele Geräusche übertönten die Worte der Eltern. Er stieg aus dem Bett und bewegte sich durch sein Zimmer. Er öffnete leise die Tür und schlich die ersten 3 Treppenstufen hinunter. Nun setzte er sich hin und versuchte zu hören was dort geredet wurde. Nun konnte er schon viel besser verstehen um welches Thema es ging. Scheinbar war sein Vater nicht Anwesend und sein Opa redete mit seiner Mutter. Doch schnell bemerkte Isami ein Schlurzen im Ton seiner Mutter und sein Opa versuchte mit beruhigenden Worten aus sie einzureden.
Nach einer Weile hörte er seine Mutter nun über ihn sprechen. Sie redete von etwas, dass sie ihm klarmachen wolle und wie sie das nur tun soll. Isami war verwirrt und wollte wissen um was es ging. Er schleichte sich 2 Treppen weiter runter und sah seine Mutter nun wie sie am Tisch saß, mit einem Sterbebrief in der Hand. Als Isamis's Mutter dann sagte, dass Isami nun ohne Vater aufwachsen müsse überlief ihn ein kalter Schauer. War es die Wahrheit und ist sein Vater wirklich gestorben? Isami musste Tränen unterdrücken und versuchte noch eine Stufe weiter nach Untern zu steigen. Er tritt ein wenig zu weit rutschte aus und fiel die Treppenstufen herunter. Isami's Mutter schreckte sofort auf und rannte zu der Treppe. Sie richtete Isami auf und schaute nun in seine von Tränen getränkten Augen. Gerade als sie ihren Blick abwendete fragte Isami: "Hat Vater uns wirklich verlassen, Mami?" Die Mutter drehte sich hastig zu Isami zurück und sah ihn nun an. Isami musste sich weitere Tränen stark unterdrücken. Mittlerweile hat auch Isami's Opa den Schritt bis zur Treppe zurückgelegt und blickte nun Verdutzt in die Szene hinein. Isami's Mutter sprach leise und mit einem leichten Schlurzen im Ton: "Dein Vater ist letzte Nacht bei einer S-Rang Mission ums Leben gekommen als er sich opferte um den Kazekage zu beschützen." Isami konnte sich nicht mehr halten und er brach in Tränen aus und sprang seiner ebenfalls weinenden Mutter in den Arm. Er war verzweifelt. Was sollte er nur machen, ohne Vater, obwohl dieser ihm doch versprach bei seiner Aufnahme an der Akademie dabei zu sein. Verzweiflung machte sich in ihm breit und er drückte sich noch fester an seine Mutter. Sein Opa stand nur daneben, mit einem Blick der Trauer, welcher Isami ebenfalls traurig machte. Dieser Morgen veränderte sein ganzes darauf folgendes Leben.

Kapitel 2 "Der Verlust der Ayameru"

Der Mond strahlte hell in dieser sternenklaren Nacht. Isami saß, in Gedanken an seinen Vater vertieft, vor seinem Fenster. Immer noch dachte er an diesem Vorfall, der nun schon länger zurück lag. Doch richtig losgelassen hat der Tot seines Vaters ihn nie. Mit nachdenklicher Miene sah Isami auf den Mond, der seinen Platz am Himmel eingenommen hatte. Immer noch hörte er Worte seines Vaters in seinem Ohr und immer noch sah er Bilder seines Vaters in seinem Kopf die nie stattfanden. Isami fühlte sich nicht als wäre er Tot, doch es scheint zu stimmen. Er fühlt das ein Wichtiger Teil seines Lebens verschwunden war, doch es war nicht sein Vater. Es war seine Hoffnung. Die Hoffnung normal aufzuwachsen, ohne Verluste von Familienmitgliedern oder Freunden. Er ballte seine hände zu Faust und eine Träne kullerte seine Wangen herab. Doch als ein Schatten über sein Fenster glitt sah er auf. Viele Schatten sprangen plötzlich direkt vor seinem Fenster vorbei. Isami blickte durchs Fenster hinterher und als er dachte, dass alle vorbei waren, öffnete er sein Fenster, lehnte sich heraus und versuchte zu sehen welchen Weg sie einschlugen. Doch es hatte keinen Sinn, die Schatten waren längst in der Dunkelheit der nacht verschwunden. Plötzlich bekam Isami einen ruck von oben und er bemerkte wie er sich langsam von seinem Fenster entfernte, auf dessen Kante er gerade noch lag. Er musste bemerken, dass jemand ihn am Kragen hoch aufs Dach zog. Angsterfüllt versuchte Isami sich zu wehren, doch jeder Tritt und jeder Schlag ging ins Leere. Er merkte, dass er nun wieder festen Stand gefunden hatte. Er war auf dem Dach seines Hauses, und blickte verwirrt um sich. Ein Schlag streckte ihn plötzlich nieder und Isami sah als letztes ein Ninjastirnband von Sunagakure bevor er das Bewusstsein verlor.
Wieder bei Verstand wachte er auf dem Dach seines Hauses auf, ungefähr 5 Stunden nachdem er nieder geschlagen wurde. Es war ungefaähr 6 uhr in der Früh und Isami musste sich erst Einmal aufrichten. Er schaute sich um, doch außer der Sonne die am Horizont empor stieg war nichts zu sehen. Er setzte einen Fuß nach vorne und bemerkte ein Ninjastirnband am Boden liegen. Ein Stirnband aus Sunagakure. Isami hob es auf und betrachtete es. Es war Nichts besonderes dran. Er band es sich vorerst um den Arm und wollte wieder hinunter in sein Zimmer klettern. Er blickte auf die Straße unter ihm und verlor bei einem Blick beinahe seinen Halt auf dem Dach. Die Strasse war Blutverschmiert, und von Geninleichen und Kindern des Ayameru Clans gefüllt. Isami fing an zu weinen und Verzweiflung und Angst stiegen in ihm hoch. Er verlor sein Bewusstsein und der Ziegel, der ihm gerade noch Halt gab, brach ab und Isami flog vom Dach auf die von Leichen gefüllte Straße, wo er am nächsten Morgen als einziger Überlebender gefunden und identifiziert wurde. Das Stirnband, welches Isami weiterhin um den Arm trug, gehörte Isami's Cousin, der wie ein Bruder für ihn war. Er durfte das Stirnband behalten, als erinnerung an eine grausame Nacht. Die Täter dieses Masskers wurden nie gefunden.

Kapitel 3 "Der Ayameru Genin"

Endlich, der Tag der Tage war eingetroffen. Der Tag der Geninprüfung. Isami machte sich fertig und seine Mutter verabschiedete ihn zu der Prüfung mit einem sanften sreicheln über den Kopf. Isami verließ das Haus und machte sich auf den Weg zur naheliegenden Akademie.
Dort angekommen setzte er sich auf seinen Platz, neben seinen besten Freund an der Akademie, "Inuso Fusui".
Nach einer Weile kam der Chuunin herein, der den Akademikern alles zur Prüfung erklärten. Alle wurden nach dem Alter in einen Extraraum gerufen, wo sie ein bestimmtes Grundjutsu zeigen müssen. Da Isami der Älteste von den Akademisten ist, musste er als erster in den Nebenraum. Er verließ die Bank und hörte noch wie Inuso ihm ein aufheiterndes "Viel Glück" hinterher murmelte.
Isami betrat den Raum und blickte sich um. Ein Tisch, gedeckt mit vielen Suna Stirnbändern, stand am anderen Ende des Raumes. Hinter diesem Tisch fanden 3 Chuunin ihren Platz, die Isami um die Vorführung eines Verwandlungsjutsus bitteten. Isami sammelte sich und konzentrierte sich. Er fühlte das Chakra, dass seine Aterien erfüllte und er rief laut: "Verwandlung!" Es blitzte grell auf und aus den Rauchschwaden trat einer der drei Chuunin hervor, der sich aber schnell wieder in Rauch auflöste. Isami wartete gespannt, was die Chuunin sagten und er bemerkten wie sie sich berieten. Alle drei Namen den Stift zur Hand und machten einen Haken hinter dem Namen von Isami. "Bestanden", sagte einer der Chuunin und ein Gefühl von Erleichterung stieg in Isami hoch. Einen Moment hatte er das Gefühl er sei durchgefallen. Die Chuunin baten ihn nach Vorne um ihm das Stirnband zu überreichen. Sie hielten Isami das Stirnabdn entgegen, doch Isami lehnte ab und zog aus seiner Tasche das Stirnband seines Cousins mit den Worten: "Ich habe Alles was ich brauche, danke." Die Chuunin lächelten und Isami verließ mit zufriedener Miene und dem Stirnband seines Cousins um den rechten Arm das Zimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rikku
One of the 7
One of the 7
avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 14.05.09
Alter : 24
Ort : Salzgitter

BeitragThema: Re: Isami Ayameru   Mo Mai 18, 2009 12:37 am

Bis auf ein paar Rechtschreibfehler sehr gut.

Angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutorpgforum.forumieren.com
 
Isami Ayameru
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto-The-RPG :: Rpg-Einstieg :: Charakterbewerbung-
Gehe zu: